Pulsierende Signaltherapie PST

Pulsierende Signale – schmerz- und eingriffsfrei.

Die pulsierende Signaltherapie PST® ist eine bewährte Original Technologie, die weltweit von Medizinern und Patienten eingesetzt wird, um Sportverletzungen und degenerative Erkrankungen wie Arthrose zu behandeln.

PST® lässt sich bei vielen Erkrankungen und Schäden der Bindegewebe des Bewegungsapparates einsetzen, insbesondere bei verschleißbedingten (sog. degenerativen) und entzündlichen Gelenkserkrankungen (Arthrose und Arthritis). Ebenso in geeigneten Fällen bei Sportschäden. Vorbehaltlich einer gründlichen und verantwortlichen ärztlichen Untersuchung jedes einzelnen Falles, hier ein Überblick zu den wichtigsten Anwendungsbereichen:

  • Hals und Nacken
    Schleudertrauma, Muskelspannungen, degenerativ bedingte Schmerzen...

  • Wirbelsäule
    Degenerative Veränderungen im Bereich der Wirbelsäule, Bandscheibenentzündung, posttraumatische Schmerzen,...

  • Schulter, Ellbogen, Hand
    Verschleißbedingte Schmerzen,
    Sehnenentzündungen: Tennisarm, Golferellenbogen,...
    Sehnenscheidenentzündungen,...

  • Hüften
    Arthrose, Periarthritis,...

  • Knie
    Kniearthrose, Überlastungssyndrom, entzündliche Kniescheiben- und Meniskuserkrankungen, Bänderschmerzen,...

  • Fuß- und Sprunggelenke
    Achillessehnenentzündung, Fersenschmerzen...

Mit der PST Pulsierende Signal Therapie wurden inzwischen über 100.000 Patienten behandelt, die Zahl steigt ständig. Es gibt zu dieser Therapie, im Gegensatz zu vielen anderen Therapien, inzwischen mehr als 25 wissenschaftliche Studien.