Ozontherapie

Ozontherapie

Anwendung: gegen Infektanfälligkeit, Immunsychwäche, bei akuten und hartnäckigen Infekten, rheumatischen Erkrankungen, Krebserkrankungen.

Bei der grossen Ozon-Eigenblutbehandlung werden aus der Vene ca. 150-200 ml Blut über eine Schmetterlingskanüle entnommen und mit Citrat ungerinnbar gemacht. Danach werden je nach Erkrankung 50-200 ml Sauerstoff/Ozon Gemisch im Blut angereichert. Das Ozon (O³) wandelt sich dabei wieder in Sauerstoff (O²) um. Danach wird das aktivierte Eigenblut wieder ins Venensystem des Patienten zurück gegeben.